Wissenschaft & Medien Testimonials

Herr M. W.

Meine Familie und ich sind grade von einem Urlaub aus Dänemark zurückgekehrt, in dessen Verlauf wir täglich weite Spaziergänge mit unseren Hunden unternommen haben. Vor kurzem noch wäre mir dies nur unter großen Schmerzen möglich gewesen, die auch im weiteren Tagesverlauf nicht abgeklungen wären.

Die Arthrose in beiden Hüftgelenken ist so weit fortgeschritten, dass die einzige orthopädische Möglichkeit in einer Operation und der Implantierung künstlicher Hüftgelenke zu bestehen schien.

Mit diesem Befund habe ich mich vor zwei Monaten an Sie und Ihr Team gewandt. Der bisherige orthopädische Befund bestätigte sich in den umfangreichen radiologischen Untersuchungen. Es zeigte sich eine ausgeprägte Arthrose in beiden Hüftgelenken und eine beginnende Arthrose in einem Knie und den unteren drei Lendenwirbeln.

Nach sechs Behandlungen mit Orthokin waren die schmerzhaften Beeinträchtigungen der letzten sechs Jahre verschwunden. Mir waren körperliche Belastungen über Stunden möglich, dies dauerhaft schmerzfrei – und der Erfolg hält bis heute an.
Ich habe meine alte Lebensqualität wiedergefunden.

Ich bin Ihnen und Ihrem Team sehr dankbar.
Die Behandlung in Ihrem Haus gehört zu meinen positiven Lebensabschnitten.

Herr D. S., Geb. 9. Jan. 1973

Im August 2009 bekam ich starke Schmerzen im Lendenwirbelsäulenbereich.
Ein Orthopäde und ein Chiropraktiker, die ich daraufhin aufsuchte, konnten mir nicht helfen.

Man empfahl mir einen Chirurgen aufzusuchen, zwecks einer Operation.
Damit war ich nicht einverstanden und suchte im Internet nach Hilfe und Informationen und bin dabei auf die Orthokin-Therapie gestoßen.

Professor Wehling empfahl mir die Orthokin-Therapie und schon nach der zweiten Injektion ging es mir deutlich besser. Nach der dritten Injektion hatte ich 40% Besserung. Ich bekam insgesamt sieben Injektionen und nach Abschluss der Therapie fühlte ich mich hervorragend, keine Schmerzen mehr und eine erheblich verbesserte Lebensqualität.
Eine Operation war somit nicht erforderlich.

Herr D. B.

Ich war ratlos was ich noch machen soll. Schmerzen im gesamten Rücken, Schultern und Hüften. Bechterew wurde in meiner Region Ostwestfalen diagnostiziert, auf einen Termin bei einem Rheumatologen sollte ich drei Monate warten.

Ich machte mich auf die Suche im Internet, wer verdammt noch mal kann mir helfen?
So kam ich auf die Seite von Professor Dr. Wehling und Dr. Hartmann und las mir die therapeutischen Verfahren genau durch. Das hörte sich für mich logisch an und ich beschloss mir einen Termin zu organisieren.
Ich traf auf ein sehr engagiertes Praxisteam, welches mit 100% Einsatz alles daran setzte, alle diagnostischen Maßnahmen, kurzfristig einzuleiten. Ich hatte immer das Gefühl, hier steht das Wohl des Patienten im absoluten Vordergrund.
Man kann dem Professor und seinem gesamten Team zu 100% abnehmen, dass die Genesung des Patienten absolute Priorität hat und alle therapeutischen Maßnahmen nach genau diesen Gesichtspunkten ausgearbeitet werden. Man hat sofort von Beginn an das Gefühl: Hier ist man bestens aufgehoben, hier weiß jeder genau was zu tun ist. Nichts war mit drei Monate warten, ich schilderte mein Leiden und bekam einen Termin innerhalb von zwei Wochen.
Letzte Ausfahrt Düsseldorf, Stadttor hieß es für mich sozusagen, es war wie der letzte Rettungsanker für mich den ich werfen konnte.

Nachdem geklärt war das die Therapieverfahren durchaus bei mir eine Chance auf Erfolg haben und das diese anschlagen könnten, starteten wir durch. Und was soll ich sagen: Schon nach drei Orthokin Behandlungen waren meine Schmerzen wie vom Winde verweht. Meine Beweglichkeit verbesserte sich signifikant so dass mein Sohn, 6 Jahre, beim Fußball spielen im Garten seinen Kumpel darauf hinweisen musste, dass er jetzt wieder schnell spielen müsste, da sich sein Papa jetzt wieder schneller bewegen würde und es deutlich mehr zur Sache ginge.
Nun komme ich mir vor als wenn ich gerade aus einem ziemlichen Albtraum erwacht bin, ich bin froh und sage mir: Gott sei Dank habe ich das alles nur geträumt. Ich hoffe, dass ich so schnell keine Albträume mehr bekomme.

Frau U. H.

Ich leide seit vielen Jahren unter Arthrose im unteren Lendenwirbelbereich, im linken Hüftgelenk und in beiden Knien. Wegen der enormen Schmerzen musste ich im Sommer 2011 meinen Beruf aufgeben. Ich war Grundschullehrerin und konnte zuletzt nur noch im Sitzen unterrichten. An Bewegung mit den Schülern oder gar an Ausflüge war nicht zu denken.

Eine Kollegin gab mir den Rat, die orthopädische Gemeinschaftspraxis Prof. Wehling / Dr. Hartmann aufzusuchen. Das setzte ich sofort in die Tat um.

Ich wurde von Dr. Hartmann im Lendenwirbelbereich und in den Knien nach der Orthokinmethode therapiert. Nach nur drei Injektionsbehandlungen war ich schon fast und nach sechs Sitzungen komplett schmerzfrei. Ich konnte mich wieder bewegen und fühlte mich wie „neugeboren“.

Eine große psychische Last ist mir genommen. Ich bin dem Ärzte- und auch dem Praxisteam, das mich immer hilfreich unterstützt und mich liebevoll begleitet hat, unendlich dankbar für mein neues Leben.

Frau G. H.

Vor einem Monat bekam ich in Ihrer Klinik die Behandlung, die mein Leben total verändert hat.
Schmerzen in verschiedenen Gelenken wie Knie, Schulter, Daumengrundgelenk, Ellenbogen und im unteren Rücken begleiteten mich schon seit vielen Jahren – unzählige Ärzte haben mir versichert, das ist eben so, wenn man alt wird (ich bin 59 Jahre alt), damit muss man sich abfinden.

Fast hätte ich das schon geglaubt. Ein glücklicher Zufall hat mich zu einem Arzt (Dr. Chris Renna in Los Angeles) geführt, der mir die Praxis Wehling / Hartmann in Düsseldorf empfohlen hat. Ungläubig - durch die vielen vergeblichen Versuche – eine Linderung meiner wandernden Schmerzen für möglich zu halten, habe ich es dennoch versucht und mich auf den Weg von Österreich nach Deutschland gemacht. Gott sei Dank!

Mein unterer Rücken war am schlimmsten betroffen (manchmal dauerte es eine Minute, bis ich vom Sitzen in aufrechtes Stehen kommen konnte, unter großen Schmerzen, an die man sich nie gewöhnt). Wir haben beschlossen, mal damit zu beginnen und den entzündeten und schmerzenden Rücken / Wirbeln eine Orthokin Behandlung (eine Woche lang) + Akupunktur zukommen zu lassen.

Schon nach der ersten Behandlung waren die Schmerzen deutlich weniger und das besserte sich täglich. Nach einer Woche waren nicht nur meine Rückenschmerzen 90% weniger – auch die wandernden Schmerzen in den anderen Gelenken waren verschwunden. Jubel!!!
Ich kann es kaum fassen und bin zutiefst dankbar für die freundliche und äußerst professionelle Behandlung in der Klinik Wehling / Hartmann.
Jetzt ist schon ein Monat vergangen, die Schmerzen sind fast ganz weg und ich kann wieder in meine geliebten Yoga Stunden und ins Fitnessstudio gehen.

Vielen Dank, ich kann nur empfehlen, sich in eure Hände und Behandlung zu begeben, wenn es in den Gelenken schmerzt!